Brothers Festival Pear Cider

Brother Cider 2DER HERSTELLER

Brothers Cider wird schon seit 14 Generationen hergestellt. Erstmals 1658 dokumentiert, stellte Gabriel Showering den beliebten Apfelwein für die Gastätten von Shepton Mallet, Wells und Glastonbury her.

Noch heute wird mit neuen Kreationen und alten Rezepten experimentiert.

Das hier getestete Pear Cider wurde erstmals 1995 beim Glastonbury Festival ausgeschentk und erfreute sich starker Beliebtheit. So dauerte es nicht lange, bis man sich entschloss, das Pear Cider auch in Supermärkten zu verkaufen.

Mehr Infos gibt’s hier: http://brotherscider.co.uk/

FLASCHEN- & ETIKETTENDESIGN

[SRA value=“4.0″ OPTIONS]

Auf der 0,5 l Falsche ist der große Schriftzug „BROTHERS“ nicht zu übersehen und durch die Abbildung eines grünen Apfels und unverkennbar, mit was man es hier zu tun hat.

Die getestete Flasche hat noch alte Etiketten-Design mit vielen Schnörkeln. Es wirkt zwar etwas chaotisch, dennoch sympatisch und mit einer leichte Anmutung von Geschichte. Zwischenzeitlich wurde das Design geändert. Es ist nun moderner, klarer aber leider auch beliebiger.

Brother Cider 1

AUSSEHEN

[SRA value=“3.5″ OPTIONS]

Optisch sieht das Cider wie eine „dünne“ Apfelsaftschorle mit feiner Kohlensäure aus. Nichts besonders und angemessener Durchschnitt.

GERUCH

[SRA value=“3.0″ OPTIONS]

Viel nimmt man in der Nase leider nicht wahr. Leichtes herbes Apfelaroma.

GESCHMACK

[SRA value=“4.0″ OPTIONS]

Optisch verspricht die zu Kohlensäure mehr, als sie im Mund letztendlich zu schmecken ist. Insgesamt prickelt das Cider so gut wir gar nicht und wirkt daher etwas abgestanden. Geschmacklich hingegen ist alles im grünen Bereich. Dominierend sind der süße Apfel, im Abgang leicht trocken.

Brother Cider 3

FAZIT

[SRA value=“3.3″ OPTIONS]

Gutes, durchschnittliches Cider das nichts falsch macht, aber leider auch nicht besonders in Erinnerung bleibt. Mit seinem Alkoholgehalt von 7 % jedoch nicht zu unterschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.