Owen – Single Grain Whisky

Owen 1Der Whisky

Beim Owen -Single Grain Whisky handelt es sich um einen „Schwäbischen Whisky“ aus der Edelbranddestillerie Rabel in Owen-Teck (Landkreis Esslingen).

Der Weizen und die gemälzte Gerste stammen aus der Region. Das Wasser stammt vom schwäbischen Karsteingebirge.

Insgesamt lagert der Whisky für 6 Jahre in 100 l Fässer aus Deutscher Eiche. 5 Jahre davon in ungetoasteten Fässern, und zum Schluss noch 1 Jahr in stark getoasteten Fässern.

.

Herkunftsland: Deutschland, Baden-Württemberg
Abfüller: Edelbranddestillerie Rabel
Alkoholgehalt: 55% Vol. Fassstärke / 40 % Vol. Flaschenstärke
Alter: 6 Jahre
Preisklasse: ca. 30,00 Euro

Flaschen- und Etikettendesign

[SRA value=“3.5″ OPTIONS]

Die bauchige Flasche mit ihrem kurzen Hals macht einen sympathischen Eindruck.

Das Etikettendesign ist unauffällig, mit der Tendenz zur klassischen „Whisky“-Optik. Neben der abgebildeten Burg Teck findet sich auch eine Beschreibung über die Herkunft und Herstellung des Whiskys auf der Flasche.

Aussehen

[SRA value=“3.5″ OPTIONS]

Im Glas präsentiert sich der Whisky bernsteinfarben. Schwenkt man ihm, so wirkt er leicht ölig am Glasrand.

Geruch

[SRA value=“3.0″ OPTIONS]

Als erstes fällt ein äußerst prägnanter, brennender Alkoholgeruch auf. Gibt man dem Whisky ein wenig Zeit zum Atmen, verflüchtigt sich das Brennen ein wenig und süßliche Weizenaromen treten hervor.

Geschmack

Pur

[SRA value=“3.0″ OPTIONS]

Anfangs gestaltet sich der Whisky im Mund süßlich und weich. Er erinnert ein wenig an vergorenes Obst einer Streuobstwiese mit Zwetschgen, Äpfeln und Birnen. Doch dann kommt die Enttäuschung. Im Abgang dominiert wieder das starke Brennen des Alkohols, der den anfänglichen Geschmack leider nicht nachwirken lässt.

Mit ein paar Tropfen Wasser

[SRA value=“4.0″ OPTIONS]

Gibt man dem Whisky ein paar Tropfen Wasser dazu, kann er im Geschmack mehr überzeugen. Er wird milder und runder, das Brennen des Alkohols wird weniger, die Süße und Obstnoten von Zwetschgen, Äpfeln und Birnen bleiben hingegen – werden sogar noch präsenter.

Fazit

[SRA value=“3.5″ OPTIONS]

Egal ob pur oder mit ein paar Tropfen Wasser: schlecht schmeckt dieser Whisky nicht.

Im Ansatz macht er einiges richtig, wie bspw. den weichen und runden Geschmack Geschmack von Obst. Doch leider dominiert in der puren Variante eine zu starke Alkoholnote, die denGeschmack als auch den Geruch negativ beeinflussen, so dass der Whisky eher als eine Art Schnaps in Erinnerung bleibt. Ein paar Jahre mehr Fassreifung täte dem Whisky sicherlich ganz gut.

Mit ein paar Tropfen Wasser kann der Owen jedoch ganz gut überzeugen und entfaltet erst so richtig sein Aroma. Zudem eignet er sich in dieser Variante sehr gut für Whisky-Anfänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.